Das Eis (Rezension)

5 von 5 Sternen

Paull, Laline | Tropen | 448 Seiten | Taschenbuch
Erschienen : 31. März 2018 | ISBN 978-3608503524 | 1. Auflage
Krimi

 

Werbung/ Rezension: „Das Eis“ von Laline Paull wurde mir vom Tropen bei Klett-Cotta Verlag im Rahmen einer Verlosung bei vorablesen.de als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Ich versichere, dass meine Meinung zu diesem Buch rein subjektiv ist und durch die kostenfreie Überlassung des Rezensionsexemplars nicht beeinflusst wird.

Beunruhigendes Buch

Das Buch ist ein Roman, ein Krimi und ein Sachbuch, und das alles gleichzeitig.
Hintergrund ist die weltweite Klimaerwärmung. Aber auch der sogenannte Luxustourismus spielt hier eine Rolle. Auch das Eis am Nordpol schmilzt. Die Passagiere eines Kreuzfahrtschiffs beobachten einen Kalbungsprozess eines großen Gletschers. Dabei wird die Leiche eines verschollenen Forschers zu Tage gefördert. Dieser Forscher, Tom Harding, ist vor einigen Jahren verschwinden, als er zusammen mit einem Freund und Kollegen, Sean Cowson, eine Gletscherhöhle besichtigte, die dann plötzlich zusammenfiel. Während Sean sich retten konnte, blieb Tom verschwunden.

Nun, wo die Leiche gefunden wird, muss gerichtlich geklärt werden, ob und wenn ja wer schuld an Toms Tod ist.

Das Cover des Buches (alle Bildrechte beim Verlag) ist sehr schön und macht Lust auf das Buch. Außerdem ist der Bucheinband in der gebundenen Version sehr hochwertig.
Der Schreibstil ist sehr gut.

Leider habe ich keinen richtigen Zugang zu den einzelnen Protagonisten gefunden, das fand ich sehr schade. Es waren vielleicht auch zu viele Personen? Insbesondere die Passage im Buch (über die Hälfte, würde ich sagen), in der es um die Gerichtsverhandlung ging, kam mir teilweise sehr langatmig vor, besonders, weil ich keine Gerichtsromane mag;)

Gut gefallen haben mir die kurzen Ausschnitte aus anderen Büchern über Arktis-Expeditionen.

Fazit und Leseempfehlung:

Das Ende, das ich hier nicht verrate, ist sehr unerwartet und auch bedrückend. Ein unbedingt lesenswertes Buch, das viele Lesergruppen ansprechen kann. 5 Sterne von mir!

Die Dauerleserin

Anmerkungen:

Diese Rezension wurde von mir bereits am 07.05.2018 bei vorablesen.de mit einem ähnlichen Wortlaut veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top