Cover Das Haydn-Pentagramm Thumb 300

Das Haydn-Pentagramm (Rezension)

5 von 5 Sternen

Reicher, Anria | Aufbau Taschenbuch Verlag | 412 Seiten | eBook Kindle
Erschienen : 15. Juni 2020 | ASIN B081S4ZF1K | 1. Auflage
Thriller

 

Werbung: „Das Haydn-Pentagramm“ von Anria Reicher hat mir der Aufbau Taschenbuch Verlag über netgalley.de als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Ich versichere, dass meine Meinung zu diesem Buch rein subjektiv ist. Die kostenfreie Überlassung des Rezensionsexemplars beeinflusst meine Meinung nicht.

Inhalt (Klappentext): Die letzte Partitur. Ein fremder Mann überreicht der jungen Cellistin Estrella im Flugzeug einen Umschlag und nimmt ihr das Versprechen ab, niemandem davon zu erzählen. Darin findet sie eine originale Notenskizze von Joseph Haydn – eine Sensation! Doch umgehend werden Estrella die Noten unter rätselhaften Umständen gestohlen. Als sie Kontakt zu dem Mann aufnehmen will, der sie ihr anvertraut hat, erfährt sie, dass es der Literaturnobelpreisträger Manuel Maria Gomez war, der ermordet wurde und als Botschaft ein Pentagramm aus Blut hinterlassen hat. Wer versucht, an die verlorenen Noten zu gelangen? Plötzlich ist Estrella in höchster Gefahr – denn sie ist die Einzige, die deren Inhalt kennt. Eine atemlose Jagd nach Haydns Vermächtnis.

Cover, Schreibstil, usw.:

Das Cover von „Das Haydn-Pentagramm“ ist wunderschön. Sehr wahrscheinlich zeigt es Wien, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Der Schreibstil des Buches ist mitunter ein wenig anstrengend, aber die spannende Handlung kompensiert dies!

Fazit und Leseempfehlung:

Ich liebe Thriller, die auch einen wissenschaftlichen Background haben. In „Das Haydn-Pentagramm“ geht es also um Haydn bzw. um sein Vermächtnis. Das Buch hat mich vom Anfang bis zum Ende fasziniert, und ich habe es sehr gerne gelesen. Man merkt, dass die Autorin einen musikalischen Hintergrund hat. Besonders interessant in „Das Haydn-Pentagramm“ fand ich die Infos über Heilende Musik. Diesen Ansatz werde ich mit Sicherheit weiterverfolgen! 5 Sterne und eine Leseempfehlung für alle Musikliebhaber, die auch Thriller mögen.

Die Dauerleserin

Anmerkungen:

Diese Rezension habe ich bereits am 23.09.2020 bei Netgalley mit einem ähnlichen Wortlaut veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top