Cover Der Fahrer Thumb 300

Der Fahrer (Rezension)

5 von 5 Sternen

Winkelmann, Andreas | Rowohlt E-Book | 392 Seiten | eBook Kindle
Erschienen : 16. Juni 2020 | ASIN B081R7DT7S | 1. Auflage
Serie: Kerner und Oswald | Band 3 | Thriller

 

Werbung/ Rezension:

„Der Fahrer“ von Andreas Winkelmann hat mir der Rowohlt Taschenbuch Verlag über Netgalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Ich versichere, dass meine Meinung zu diesem Buch rein subjektiv ist. Die kostenfreie Überlassung des Rezensionsexemplars beeinflusst meine Meinung nicht.

Inhalt (Buchrücken):
#FINDEMICH

Du hattest einen höllischen Tag und einen Gin Tonic zu viel.

Das Auto kannst du nicht mehr nehmen.

Zum Glück gibt es McDriver, den neuen Fahrdienst in der Stadt.

Per App bestellst du dir einen Wagen, checkst rasch noch dein Insta-Profil, stellst ein neues Selfie online, und dann ist dein Fahrer auch schon da.

Die Tür öffnet sich, du steigst ein …

…. und deine Fahrt in den Tod beginnt.

Cover, Schreibstil, etc.:

Das Cover ist ziemlich gruselig, und es passt zum Buch. Der Thriller ist durchweg spannend geschrieben, und so ist man als Leser die ganze Zeit am Mitermitteln. Raffiniert schafft es der Autor Fährten zu legen, die zu einem einfach nur unglaublichen Ende zusammengeführt werden.

Das Ganze ist in meinen Augen eine literarische Meisterleistung, auch wenn man natürlich für einen erfahrenen Thriller-Leser spürt, dass dieses Buch von vorne bis hinten durchkonstruiert ist. Andreas Winkelmanns Schreibstil ist flüssig. Es sind schön kurze Kapitel, die natürlich das Suchtpotential, das dieser Thriller ohnehin schon verströmt, noch fördern.

Fazit und Leseempfehlung:

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen, weil es von vorne bis hinten spannend ist, so dass man es kaum aus der Hand legen kann. Gleich auf den ersten Seiten geht es ab in das Geschehen. Man ist sofort mittendrin in der Handlung, und das bleibt auch bis zum Ende so. Darüber hinaus wartet das Buch mit einem überaus sympathischen Ermittlerteam auf.

Also, ich bin begeistert von „Der Fahrer“, und zwar vor allem auch davon, dass der Autor Themen der Digitalisierung, die ja neue Ängste mit sich bringen, mit einbezieht. Ich empfehle „Der Fahrer“ unbedingt allen Thriller-Fans. Es war bestimmt nicht das letzte Buch, das ich von Andreas Winkelmann gelesen habe. 5 Sterne!

Die Dauerleserin

Anmerkungen:

Diese Rezension wurde von mir bereits am 01.09.2020 bei Netgalley mit einem ähnlichen Wortlaut veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top