Nacht über dem Campus (Rezension)

5 von 5 Sternen

Peters, Nicole | KBV-Verlag | 350 Seiten | Taschenbuch
Erschienen : 31. März 2021 | ISBN 978-3954415595 | 1. Auflage
Serie: Helen Freitag ermittelt | Band 2 | Krimi

 

Werbung/ Rezension. „Nacht über dem Campus“ von Nicole Peters wurde mir vom KBV-Verlag  im Rahmen einerLeserunde bei lovelybooks.de  als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Ich versichere, dass meine Meinung zu diesem Buch rein subjektiv ist und durch die kostenfreie Überlassung des Rezensionsexemplars nicht beeinflusst wird.

Menschliche Abgründe, die aus dem Schatten der Vergangenheit treten …

„Nacht über dem Campus“ von Nicole Peters spielt im Wesentlichen auf dem Campus einer privaten Hochschule in der Nähe von Bonn. Ein Student wird in seiner Studentenbude tot aufgefunden. Die Polizei geht zunächst von einem Suizid aus, aber nach und nach wird klar, dass der Fall doch noch nicht abschließend geklärt ist. Die Rechtsanwältin Helen Freitag ermittelt in ihrem zweiten Fall. Sie hat ein besonderes Interesse an der Lösung des Falles, denn sie ist als Dozentin an der betroffenen Hochschule tätig, und der tote Student, Oliver Schönbom, wollte sie kurz vor seinem Tod sprechen …

Cover, Schreibstil, usw.:

Das Cover von „Nacht über dem Campus“ gefällt mir leider eigentlich nicht so sehr, vor allem der Schrifttyp des Titels. Ist aber Geschmacksache. Dieses Petrolgrün als Grundfarbe des Covers ist aber genial ausgewählt, denn man sieht zum einen diese Farbe nicht oft bei Covern und zum anderen ist diese Farbe sehr edel.

Der Schreibstil der Autorin hat mir besser gefallen als das Cover. Schön kurze und damit lesefreundliche Kapitel. Durch ihre Wortwahl schafft Nicole Peters außerdem, dass man als LeserIn sofort bestimmte Bilder vor Augen hat. Auch die Beziehungen zwischen den einzelnen ProtagonistInnen werden im Laufe des Buches  geschickt vermittelt und immer weiter ausgebaut.

Fazit:

Ich habe diesen Krimi sehr gerne gelesen. Am Anfang ging es leider ein wenig schleppend zu, aber ich hielt tapfer durch und wurde mit einer immer mehr zunehmenden Spannung und einem rasanten und zudem auch ziemlich überraschenden Ende belohnt. „Nacht über dem Campus“ ist durchdachter und damit komplexer als es zunächst den Anschein hat.

Auch die Hauptprotagonistinnen Helen, Marie und Kathi, haben mir äußerst gut gefallen. Das  Ermittlungsteam ist authentisch und interessant.

Die Stimmung auf einem solchen Campus wird in diesem Buch gut rübergebracht. Wer einmal zu später Stunde allein auf einem Campus war, kann sich die düstere Stimmung, die an einem solchen Ort herrschen kann, gut vorstellen.

Leseempfehlung:

Wie bereits erwähnt ist dies der zweite Fall für die Rechtsanwältin Helen Freitag. Man muss den ersten Fall nicht gelesen haben, um „Nacht über dem Campus“ gut lesen zu können.

Ich empfehle diesen Krimi allen, die eher auf psychologisch anspruchsvolle Krimis ohne viel Blutvergießen stehen. 5 Sterne von mir.

Die Dauerleserin

 

Anmerkungen:

Diese Rezension wurde von mir bereits am 24.04.2021 bei amazon.de und  bei lovelybooks.de mit einem ähnlichen Wortlaut veröffentlicht.

Seite der Autorin: www.nicolepeters-autorin.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top