Cover Provenzalische Rache Thumb 300

Provenzalische Rache (Rezension)

4 von 5 Sternen

Vert, Nicole de | Piper | 464 Seiten | eBook Kindle
Erschienen : 2. Dezember 2019 | ASIN B0827Q767B | 1. Auflage
Serie: Mimik-Expertin Margeaux Surfin ermittelt | Band 2 | Provence-Krimi

 

Werbung/ Rezension: „Provenzalische Rache“ von Nicole de Vert wurde mir vom Piper Verlag über NetGalley als persönliches Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Ich versichere, dass meine Meinung zu diesem Buch rein subjektiv ist und durch die kostenfreie Überlassung des Rezensionsexemplars nicht beeinflusst wird.

Ein besonderer Fall mit einer besonderen Ermittlerin

In der französischen Stadt Arles schreckt ein grausames Online-Video die Polizei auf. Es geht um eine Vergewaltigung vor vielen Jahren. Der Mann, der in dem Video zu sehen ist, legt ein Geständnis ab. Dann wird er plötzlich vor laufender Kamera erschossen.

Ex-Polizistin Margeaux Surfin, die sich eigentlich in der Provence von ihrem letzten Fall erholen wollte, wird von der örtlichen Polizei gebeten, zu ermitteln. Allerdings macht sie wieder vieles auf eigene Faust. Und sie setzt sie ihre Fähigkeit, in Gesichtern lesen und Mimiken deuten zu können, geschickt ein. Der Fall wird immer persönlicher, und der Täter kommt Margeaux gefährlich nah.

Cover und Schreibstil:

Das Cover von „Provenzalische Rache“ ist typisch für einen Provence-Krimi. Sehr blau und einfach nur schön. Der Schreibstil von Nicole de Vert hat mich angesprochen. Außerdem sind die einzelnen Kapitel angenehm kurz.

Es ist der zweite Band aus dieser Krimireihe, aber man muss den ersten Band nicht zwangsläufig gelesen haben, um in die Handlung gut reinzukommen.

Fazit und Leseempfehlung:

Ich habe „Provenzalische Rache“ sehr gerne gelesen. Der Fall ist interessant und spannend. Mir kam aber das Thema Mikroexpressionen und alles, was damit zusammenhängt, leider etwas zu kurz. Dies kann aber auch daran liegen, dass ich gerade an einem Workshop zum Thema Gesichtserkennung teilgenommen habe und somit vorbelastet war … Wobei charakteristische Gesichtszüge natürlich nur bedingt etwas mit diesen Mikroexpressionen zu tun haben.

Dennoch macht das Buch Lust auf weitere Bücher aus dieser Reihe. Gefallen haben mir auch die Rezepte am Ende.

„Provenzalische Rache“ ist ein solider Provence-Krimi mit einer überzeugenden Ermittlerin, der weder überrascht noch enttäuscht. Unbedingte Leseempfehlung für alle, die etwas komplexere Provence-Krimis lieben.

4 Sterne von mir.

Die Dauerleserin

Anmerkungen:

Diese Rezension habe ich am 30.01.2020 (überarbeitet am 20.11.2021) auch bei NetGalley mit einem ähnlichen Wortlaut veröffentlicht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top