Cover_The Numbers - Welche Zahl bringt dir den Tod_Thum300_zeigt eine Hand mit einem Messer und im Hintergrund ein herannahendes Auto, sehr düsteres Cover

Welche Zahl bringt dir den Tod? (Rezension)

4 von 5 Sternen

Scott, Ewan | beTHRILLED | 367 Seiten | eBook Kindle
Erschienen : 1. September 2018 | ASIN B07DHQ69TC | 1. Auflage
Serie: Law & Buckland, The Numbers | Band 1 | Thriller

 

Werbung/ Rezension: „Welche Zahl bringt dir den Tod“ von Ewan Scott hat mir beThrilled über die Lesejury als persönliches Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Ich versichere, dass meine Meinung zu diesem Buch rein subjektiv ist und durch die kostenfreie Überlassung des Rezensionsexemplars nicht beeinflusst wird.

Tödliche Zahlenspiele

Auf den Umgehungstraßen Londons ist ein Serientäter unterwegs. Schnell merken die beiden Ermittler Arthur Law und Ellie Buckland, dass der „Road Ripper“ ein besonderer Täter ist, denn er hinterlässt am Tatort immer ein Nummernrätsel. Arthur, beziehungsweise eher seine volljährige Tochter Casey, ist auch noch persönlich in den Fall involviert …

Cover und Schreibstil:

Das Cover dieses Thrillers gefällt mir leider überhaupt nicht. Es ist düster und Meiner Meinung nach ist das Cover viel zu brutal und vielleicht sogar ein Stückweit niveaulos.

Dieser Thriller ist eigentlich durchweg spannend geschrieben und liest sich daher flüssig. Einzelne Längen sind jedoch vorhanden. Gut finde ich, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. So hat man einen guten Einblick in die verschiedensten Gedankengänge und kann jederzeit miträtseln. Leider wird man dadurch zum „allwissenden Leser“, und dies nimmt einem letztendlich ein wenig die Spannung.

Fazit und Leseempfehlung:

Etwas gestört haben mich die Nebenhandlungen, zum Beispiel die Sache mit den verstümmelten Kindern, aber auch Arthurs Alkoholprobleme, die immer wieder thematisiert werden. Abgesehen davon sind aber die beiden Hauptermittelnden durchaus interessant und authentisch. Es gibt zudem einige wirklich brutale Szenen. Vor allem die Beschreibung der Morde haben es in sich. Diese brutalen Passagen sind für empfindliche LeserInnen definitiv nicht geeignet.

Trotz meiner Kritik mochte ich diesen Thriller aber alles in allem sehr. Die geschilderten Schwächen dieses Thrillers werden meiner Meinung nach durch das spannende und überraschende Ende mehr als kompensiert.

Das Buch verfügt dennoch über ein hohes Polarisierungspotenzial, was man auch an den sehr verschiedenen Bewertungen in den sozialen Medien sieht.

Ich empfehle „Welche Zahl bringt dir den Tod?“ dringend allen, die amerikanische Thriller mögen. Vier (hoffentlich motivierende) Sterne für dieses Seriendebüt.

Die Dauerleserin

Anmerkungen:

„Welche Zahl bringt dir den Tod?“ wurde von Diana Beate Hellmann ins Deutsche übersetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top